Was für ein Erfolg

Media

Shell stoppt die Ölbohrungen in der Arktis. Die Paderborner Greenpeace Gruppe hatte zu diesem Thema schon viele Aktionen auf die Beine gestellt. Einen wunderbaren Abschluss gab es erst am vergangenen Samstag, 26.09.2015. In über 40 Städten beklebten Greenpeace Aktivisten Shelltankstellen mit abziehbaren Aufklebern und informierten Kunden und Mitarbeiter über die unverantwortlichen Risiken, die der Ölkonzern mit seinem Handeln in Kauf nimmt. Laut einer Studie der US Regierung liegt die Wahrscheinlichkeit für einen Öl-Unfall bei 75%. Die Greenpeace Gruppen Bielefeld, Bünde und Paderborn beteiligten sich gemeinsam an der Aktion, deren Informationen an vielen Stellen wahrhaft haften geblieben sind.

Tags