Für einen gerechten Welthandel

Media

90.000 Menschen haben im Vorfeld der Hannover-Messe am 23.4.2016 gegen TTIP und CETA und für einen gerechten Welthandel demonstriert.

Die Messe wird in diesem Jahr zusammen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama eröffnet. Ihr Ziel ist es, die TTIP-Verhandlungen gemeinsam voranzubringen. Doch das Handels- und Investitionsabkommen der EU mit den USA droht Demokratie und Rechtssaatlichkeit zu untergraben.

Ebenfalls in diesem Jahr will die Europäische Kommission das CETA-Abkommen mit Kanada dem Europarat und dem Europäischen Parlament zur Ratifizierung vorlegen. Es dient als Blaupause für TTIP. Schon mit ihm könnten Großunternehmen über kanadische Tochtergesellschaften EU-Mitgliedsstaaten auf Schadenersatz verklagen, wenn neue Gesetze ihre Profite schmälern.

Hunderte von Greenpeacern aus ganz Deutschland - auch aus Paderborn - nahmen teil. Am Umzug oder relaxt hängend am Banner an der DGB-Zentrale (Greenpeacer hängen an ihren Bannern...).

 

Weiterführende Links

TTIP-Demo Homepage
Greenpeace-Aktion gegen TTIP

Tags