"Smileys" für Recyclingpapier

Media

Wie hält es die Paderborner Wohlfahrt, von der Beratungsstelle bis zum Krankenhaus, eigentlich mit dem Umweltschutz? Das wollte Greenpeace Paderborn anhand einer Umfrage zum Einsatz von Recyclingpapier bei 26 sozialen Institutionen erfahren.

„Eigentlich wollten wir es uns diesmal einfach machen: Wem soziale Verantwortung wichtig ist, kann Umweltschutz nicht egal sein - beim Papier einfach umsetzbar und eher kostenneutral. Der Bedarf an Information oder Diskussion war aber sehr durchwachsen“, resümiert Ulrich Mertens, Ansprechpartner für Wälder bei Greenpeace Paderborn. Die Papierherstellung sei vergleichbar energiehungrig wie die von Stahl. Zudem werde immer mehr Zellstoff und Neupapier auch aus Brasilien und Indonesien, oder über Finnland aus Russland importiert. „Dort kommen neben dem Umweltschutz auch die Menschenrechte zu kurz. Wem Menschen, das Klima, die Wälder und Flüsse wichtig sind, der setzt besser auf Papiersparen und Recyclingpapier“, so Mertens.

Bei der Wohlfahrt seien als absolut vorbildlich nur die Arbeiterwohlfahrt (Kreisverband), der Caritas-Diözesanverband, IN VIA Paderborn, das Frauenhaus Paderborn und die LWL-Klinik zu nennen. Sie setzen in den Bereichen Druckerpapier, WC und bei den Publikationen zum größten Teil oder zu 100% schon Recyclingpapier ein oder haben das zugesagt.

Beim Rest der befragten Institutionen herrsche Bemühen, Halbherzigkeit oder Desinteresse vor. Selbst nach Monaten sei trotz mehrmaligen Nachhakens, auch per Telefon, von einigen keine Antwort zu erhalten.

Das Wissen zu Recyclingpapier sei vielfach auf dem Stand der 1980er Jahre, folgern die Umweltschützer: „So, als würden wir noch immer mit grauen Wandtelefonen der Bundespost telefonieren. Recyclingpapier erfüllt heute sämtliche technischen Normen. Geräte- und Papierhersteller garantieren mit dem Blauen Engel, was auch zigtausende Firmen berichten, bei denen es seit Jahren im Gebrauch ist: 'technisch ein ganz normales Papier, alles wie bisher'.“

 

Publikationen

Weiterführende Links

Kommunalverwaltungen: nicht durchweg Vorbild beim umweltfreundlichen Einkauf
Der blaue Engel: So erkennen Sie umweltfreundliches Papier
Bundesweite Umfragen zur Nutzung von Recyclingpapier durch die Initiative Pro Recyclingpapier

Tags